mojoreads
Community
In dem Buch geht es um Emma, eine Psychiaterin. Die eines Tages genau das erleben soll, was mancher Patient von ihr durchmacht. Ihr Mann steht ihr dabei zur Seite und versucht ihrer Geschichte Glauben zu schenken oder auch nicht?

Anfangs konnte ich mich gut mit der Hauptprotagonistin Emma identifizieren, leider fiel mir das im Verlauf immer schwerer. Konnte ich zu Beginn noch gut nachvollziehen wie Emma sich fühlte und wie sie handelte, saß ich später nur kopfschüttelnd da. Da ich gerne auf Spoiler verzichten würde, möchte ich hier keine konkreten Beispiele nennen.
Das Ende hat mich wiederum mit den mehreren Plottwists sehr überzeugt, wobei ich schon recht früh den Verdacht hatte, bei wem es sich letzten Endes um "den Friseur" handelt. Genauso hatte ich von Anfang an das Gefühl, dass es mit Arthur etwas mehr auf sich hat, als zu Beginn dargestellt wird. Leider spielt auch das Paket, also der Namensgeber des Thrillers, eine enttäuschender Weise geringe Rolle.

Das Ganze Buch über erlebt man als Leser immer wieder die ein oder andere Überraschung, jedes Mal wenn man glaubt der Lösung nahe zu sein wendet sich das Blatt und man weiß gar nicht mehr was man denken soll, geschweige denn was nun Realität ist. Das sorgt dafür dass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen mag und so habe ich ‚das Paket‘ auch recht zügig durchgelesen.

Die Szenen mit ihrem Anwalt machen auf jeden Fall sehr neugierig, denn sie erzählt dort nach und nach ihre Geschichte und man weiß, dass etwas ganz Furchtbares passieren wird, was natürlich nur nach und nach aufgedeckt wird. Dadurch wird eine gute Spannung aufgebaut, die über das ganze Buch aufrecht erhalten bleibt. Ich habe das Buch regelrecht verschlungen!

Der Schreibstil von Sebastian hatte ich lockerer in Erinnerung. Manchmal musste ich schon einen Satz wiederholen, um ihn wirklich zu verstehen. Dennoch ist er modern und meist gut verständlich. Auch wirkte alles sehr bildgewaltig, so dass ich immer wieder automatisch Bilder vor Augen hatte.

Das Buch ist aus der Sicht des allwissenden Erzählers geschrieben. Wir begleiten die junge Frau namens Emma Stein, die als Psychiaterin tätig war und glücklich verheiratet ist. Nachdem sie von einem Psychopathen brutal vergewaltigt wurde, hat sie sich komplett zurückgezogen und verlässt nicht einmal das Haus. Sie wirkt auf mich zerbrechlich und schwach, wurde mir leider auch durch ihre eingebauten Gedanken nicht sympathisch. Emma hatte zwar während des Lesens mein Mitgefühl, aber ich werde sie wohl auch schnell vergessen.

So ist es mehr ein Durchhasten, als handele es sich bei diesem Projekt um eine auf geringe Zeichenzahl limitierte Kurzgeschichte. Letztlich ist es dann auch nicht mehr als eine etwas gestreckte Kurzgeschichte, denn große Schrift und wenige Zeilen und viel leerer Platz zum Ende eines Kapitels täuschen den Eindruck eines vollgefüllten Buches vor.

Nichtsdestotrotz war auch dieses Buch wieder spannend geschrieben und hat mich an sich gefesselt. Nur leider konnte es mich eben nicht komplett von sich überzeugen. Mir fehlte einfach die Überraschung und der Wow-Effekt, was andere Bücher des Autos auf jeden Fall hatten. Wäre dies mein erstes Buch von Fitzek gewesen, hätte ich es sicherlich auch sehr gut gefunden. So allerdings sehe ich das Buch leider eher mit einem kritischen Auge.
Das Paket
Das Paket
Sebastian Fitzek
!!!!!
4.1
!
!78 Bewertungen
!!!!!
Jetzt bewerten!
Durchschnitt
Wow
Schreibe einen Kommentar

!
Unternehmen
Services
Datenschutz

log.os GmbH & Co. KG

Dudenstraße 10

10965 Berlin

© 2021 mojoreads

Deutsch
Englisch