mojoreads
Community
In „One True Queen“ geht es hauptsächlich um Mailin, ein junges Mädchen von 17 Jahren, die auf dem Land in Irland mit ihrer Mutter und ihrer Schwester lebt. Mailin hat es bisher nicht leicht, da sie sich seit sieben Jahren um ihre Schwester Vicky kümmert, die seit einem Unfall im Wachkoma liegt. Dadurch geprägt, auch durch die Schmähung Gleichaltriger ist Mailin eine sehr ernste, ruhige Jugendliche, die in ihrer Freizeit japanischen Schwertkampf betreibt, Kendu. Während einer Trainingsstunde verschwindet Mailin und wacht in einer fremden, bedrohlichen sowie wunderschönen Welt auf, Lyaskye.
Jennifer Benkau hat mit Lyaskye eine großartige Welt erschaffen, die genauso gefährlich wie wunderschön ist. Man darf so viel Kreatives und Neues entdecken, einfach wunderbar. Dass es eine Karte gibt, dank derer man sich besser zurechtfinden kann, finde ich klasse.
In Jennifer Benkaus Geschichte erlebt man Mailin, wie sie ihren Weg geht, Gefahren trotz, sich für ihre Schwester einsetzt, immer wieder Rückschläge einsteckt und dabei kämpferisch bleibt. Viel passiert in diesem Fantasyauftakt, erst nach und nach entblättert sich die Geschichte, viele überraschende Geheimnisse werden aufgedeckt und Mailin muss viele Abenteuer durchstehen, das Ende ist einfach wundervoll. Der Cliffhanger birgt so viele neue Möglichkeiten, dass ich baff bin und begeistert über die schriftstellerische Leistung von Frau Benkau.
Wer meiner Meinung nach in dieser Rezension auch nicht vergessen werden sollte ist Nathaniel. Seine Rolle ist mir besonders ans Herz gewachsen. Er ist der missverstandene Liebende mit dem übel mitgespielt wird. Ich glaube tatsächlich, keine seiner Taten war böswillig. Er ist nur Opfer der Missstände geworden. Hoffentlich wird ihn dies in Zukunft nicht zu den falschen Taten verleiten. Ich würde mir wünschen, dass er in den nächsten Teilen mehr Glück in dem Spiel hat und könnte mir auch schon ein eigenes großartiges Happy End für ihn vorstellen.
Der Schreibstil ist fantastisch. Bildhaft, auf angenehme Weise gefühlvoll und leicht zu lesen. Die Seiten flogen nur so dahin.
Lyaskye ist voller Geheimnisse für Mailin, die sie erst einmal ergründen muss, mit ihr zusammen auch der Leser. Das fand ich sehr interessant und die Autorin überrascht mich immer wieder. Mailin ist ein Charakter, den ich sehr mochte. Einerseits ist sie völlig verunsichert und verängstigt, anderseits aber auch zielstrebig und kämpferisch. Diese Mischung fand ich sehr gelungen. Natürlich gibt es Romantik, die Autorin stellt Mailin einen jungen Mann zur Seite, dessen Name ich jetzt hier nicht verraten werde, den erfährt man im Buch auch erst zum Ende hin. Nennen wir einfach Peter, wie es Mailin am Anfang auch macht. Er gibt sich geheimnisvoll und eher abweisend, hilft ihr aber trotzdem. Über ihn erfährt man im Laufe der Handlung immer mehr und auch er entwickelt sich zu einem faszinierenden Charakter.
„One True Queen“ erstrahlt nicht nur in einem atemberaubenden Gewand, diese Geschichte setzt auch den Maßstab für Fantasy des Jahres 2019 unfassbar hoch an, sodass ich hier drin ein absolutes Jahreshighlight sehe in dem alles zu finden ist. Von starken Persönlichkeiten über eine unglaubliche Bildgewalt bis hin zu der mit Abstand gewaltigste Handlung die dem Leser je begegnet ist.
One True Queen, Band 1: Von Sternen gekrönt
One True Queen, Band 1: Von Sternen gekrönt
Jennifer Benkau
!!!!!
4.4
!
!220 Bewertungen
!!!!!
Jetzt bewerten!
Durchschnitt
Wow
Schreibe einen Kommentar

!
Unternehmen
Services
Datenschutz

log.os GmbH & Co. KG

Dudenstraße 10

10965 Berlin

© 2021 mojoreads

Deutsch
Englisch