mojoreads
Community
Meinung
Nach dem fiesen Cliffhanger vom ersten Band, war es natürlich klar, dass ich augenblicklich auf die Fortsetzung lesen muss. Und was soll ich sagen? Kira Licht hat es wieder geschafft, mich vollends in den Bann zu ziehen und zu begeistern. Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig und unglaublich bildhaft, sodass die Seiten gerade zu davonfliegen und man das Buch schneller durch hat als einem lieb ist. Denn nun muss man schon wieder ein halbes Jahr auf die Fortsetzung und das große Finale der Reihe warten. Wie ich das nur überleben soll?
Die Geschichte schließt nahtlos an das Ende vom ersten Teil an. Die Protagonistin Emilia befindet sich im Quecksilberorden, nachdem ihr langjähriger Freund Matti sie verraten hat. Dieser Betrug saß selbst bei mir noch tief und ich wollte ihn eigentlich nicht wahrhaben. Um Spoiler zu vermeiden, versuche ich allerdings so wenig wie möglich über die Handlung zu verraten. Aber ich kann versprechen: die hat es wieder so richtig in sich.
Wo der erste Band noch ein paar Längen hatte, was der Informationsflut geschuldet war, geht es hier rasant her. Der Leser wird von einem Ereignis ins nächste geworfen, wobei die Spannung auf einem konstant hohen Level gehalten wird. Die Missionen, die Emilia und Ben wieder bestreiten müssen, sind unfassbar facettenreich und man merkt, wie viel Zeit die Autorin in ihre Recherche gesteckt hat. Alles ist mit so viel Liebe zum Detail skizziert, dass man einfach nur sprachlos sein kann. Bei den Rätseln hat es mir besonders gut gefallen, dass Emilia selbst ziemlich viel knobeln muss. Wir wissen zwar, dass sie sehr klug und gerissen ist, aber die Antworten fliegen ihr trotzdem nicht einfach zu, was sie sehr authentisch und greifbar macht. Leider ist gerade im Romantasy-Genre oft das Problem, dass die Protagonistin plötzlich alles perfekt kann und selten mal aus der Bahn geworfen wird. Daher hebt sich „Kaleidra“ deutlich von anderen Büchern des Genres ab – im positiven Sinne!
Zudem schafft Kira Licht es, die Leser mehr einmal absolut hinters Licht zu führen (was ein Wortspiel!). Kaum denkt man, dass man den Durchblick hat, werden Dinge offenbart oder Wendungen eingeflochten, die man so niemals hätte kommen sehen können. Ich bin über manches noch immer ziemlich erschüttert.
Die Charaktere sind durchweg fantastisch skizziert. Der Antagonist Avalanche ist so skrupellos und bösartig, wie ich es schon lange nicht erlebt habe. Aber das gefällt mir total, denn das macht einen guten Bösewicht aus, wie ich finde.
Zuletzt muss ich positiv hervorheben, wie gelungen neue Informationen eingebracht und erklärt werden, ohne dass es zu viel ist. Ich war nie sonderlich gut in Chemie, hatte aber keine Sekunde das Gefühl, nicht hinterherzukommen, da alles trotz der Komplexität hervorragend erläutert wird – Hut ab!

Fazit
Eine spannende Fortsetzung, die aufgrund zahlreicher überraschender Wendungen vollends überzeugen kann!
Kaleidra - Wer die Seele berührt
Kaleidra - Wer die Seele berührt
Kira Licht
!!!!!
4.64
!
!14 Bewertungen
!!!!!
Jetzt bewerten!
Durchschnitt
Wow
Schreibe einen Kommentar

!
Unternehmen
Services
Datenschutz

log.os GmbH & Co. KG

Dudenstraße 10

10965 Berlin

© 2021 mojoreads

Deutsch
Englisch