mojoreads
Community
Abwechselnd lesen wir die Handlung aus Sicht von Jule und Benni. Die beiden sind auf den ersten Blick total unterschiedlich und dann eigentlich auch wieder nicht. Jule hat mit ihrer Clique so einige ambitionierte Ziele, sie setzen sich für Umweltschutz ein und ernähren sich aus diesem Grund auch Vegan. Nach einiger Zeit merkt man jedoch, dass Jule sich sehr viele Gedanken über das Verhalten ihrer Familie macht und dieses auch vor ihren Freunden geheim hält. Besonders ihr Bruder Dustin, treibt sich mit seltsamen Leuten herum und auch mit den Rassistischen Äußerungen ihrer Eltern kommt sie schwer zurecht. Leider fehlt ihr, wie wahrscheinlich sehr vielen in ähnlichen Situationen, der Mut etwas zu sagen. Auch wissen ihre Eltern nichts von ihrem Einsatz für den Umweltschutz oder ihrer veganen Ernährung. Sie hat es also wirklich nicht einfach, da sie von so vielen unterschiedlichen Dingen konfrontiert wird. Benni wiederrum, beginnt ein Praktikum im Krankenhaus, dort erfahren wir so einiges über die Arbeit und lernen auch ihn immer besser kennen. Seine Mutter ist sehr alt und wird oft für seine Oma gehalten. Sie leben allein und er kennt seinen Vater nicht. Seine Mutter ist streng gläubig und Benni schafft es nicht ihr zu sagen, dass es bei ihm mit dem Glauben ganz anders ist. Er selbst bezeichnet sich als Nerd, was irgendwie zutrifft, aber er ist auf jeden Fall sehr sympathisch. Auch er schafft es aus ganz anderen Gründen nicht, offen und ehrlich zu seiner Mutter zu sein. Irgendwie prallen diese beiden Welten aufeinander und die beiden, die sich selbst gerne als „Lexikalische Lücke“ bezeichnen finden zueinander. Das läuft anfangs ganz schön holprig und es ist wahnsinnig cool beschrieben, was die beiden denken und wie niedlich sie miteinander umgehen. Mir hat gut gefallen, wie ehrlich sie zueinander sind. Durch diese Begegnung verändern sich beide natürlich und das ist ganz spannend und großartig. Kyra Groh gelingt es auf zauberhafte Weise, das erste richtige Verliebt sein zu beschreiben. Dabei lässt sie auch nicht die vielen großen und kleinen Details aus. Außerdem setzt sie sich mit vielen aktuellen und kritischen Themen auseinander, so dass ich mich manchmal an die verrückte und spannende Teenager Zeit zurück erinnert gefühlt habe. Es wirklich wundervolles Buch, was unglaublich bereichernd ist.
Mein Leben als lexikalische Lücke
Mein Leben als lexikalische Lücke
Groh Kyra
!!!!!
4.67
!
!9 Bewertungen
!!!!!
Jetzt bewerten!
Durchschnitt
1 Wow
Schreibe einen Kommentar

!
Unternehmen
Services
Datenschutz

log.os GmbH & Co. KG

Dudenstraße 10

10965 Berlin

© 2021 mojoreads

Deutsch
Englisch