mojoreads
Community
Nach einem kurzen Zwischenstopp in Berlin sind Rea und Robin wieder in London zurück, um sich dort zu verloben und gemeinsam für die Berührungsfreiheit und die Rechte der Magdalenen zu kämpfen. Doch der friedliche Widerstand braucht Zeit und das Ganze erweist sich als schwieriger als gedacht. Reas wahre Identität droht aufzufliegen, der Weiße König schmiedet bereits einen hinterhältigen Plan und der machthungrige Count of Nottingham sorgt für neue Gefahr. Die zwielichtige Madame Hiver verfolgt ebenfalls ihre eigenen Ziele und möchte den Wandel mit allen Mitteln herbeiführen - koste es, was es wolle. Als Robin nach einer gewagten Aktion untertauchen muss, scheinen erstmal alle Pläne dahin. Wird es dennoch gelingen, die Schreckensherrschaft des Weißen Königs zu beenden?

Wir treffen auf alte Bekannte, wie Ninon, dem Comte, Blanc, Rene, Madame Hiver und selbstverständlich Robin. Aber auch eine neue Person wird eingeführt: Nottingham, der Cousin von Galahad. Er ist eine exzentrische Persönlichkeit, ein leidenschaftlicher Tänzer und nimmt eine leitende Stellung am Weißen Hof in London ein. Alle Charaktere zeigen eine Entwicklung auf, sie nehmen neue Perspektiven an (wie z.B. Robin, der zum Gesetzlosen wird und auf eine friedliche Art und Weise an seine Ziele gelangen möchte). Nur Rea bleibt irgendwie auf der Strecke: Ihr Geistesfieber nimmt immer stärkere Ausmaße an, doch sie unternimmt nichts dagegen, sie setzt sich über lange Strecken über ihre Prinzipien hinweg und handelt teilweise fahrlässig. Das fand ich ein wenig schade, möchte der Autorin aber dies nicht zum Vorwurf machen, weil ich vermutlich schon ahnen kann, warum sie Rea so handeln lies, wie sie es getan hat.

Auch am Schreibstil kann ich mich zu meinen vorherigen Rezensionen nur wiederholen: Er ist einfach, aber auch komplex, aber vor allem ist er elegant. Deswegen ist er auch nicht für jedermann etwas. Er ist für Leute, die beim Lesen genießen. Auch die Kapitel sind sehr lang (15 Kapitel bei 510 Seiten), was mich aber nicht stört, jedoch andere Leute stören könnte.

Die Handlung ist wie schon bei den Vorgängern sehr gut ausgearbeitet, sodass der rote Faden vom ersten Band an, bis hin zum Finale zu erkennen ist. Natürlich kommen auch wieder die überraschenden Momente und Wendepunkte mitten in der Story nicht zu kurz. Von einem Gefühlschaos bis hin zu Kampfszenen ist wieder alles vorhanden.

Wie kann man nur meinem einzigen Satz, eine der besten Buchreihen der Welt zerstören? Ich könnte heulen. Ich tat es sogar! Ich war mir während des Lesensso sicher, dass ich diese Reihe noch ganz oft wieder lesen werde. Das hat sich jetzt erledigt. Ich bin enttäuscht. Und zwar Maßlos. Wie kann man so eine unfassbar grandiose Geschichte mit einem einzigen Satz beenden? Das ist ihrer einfach nicht würdig.
Palace of Fire - Die Kämpferin
Palace of Fire - Die Kämpferin
C. E. Bernard
!!!!!
3.42
!
!129 Bewertungen
!!!!!
Jetzt bewerten!
Durchschnitt
Wow
Schreibe einen Kommentar

!
Unternehmen
Services
Datenschutz

log.os GmbH & Co. KG

Dudenstraße 10

10965 Berlin

© 2021 mojoreads

Deutsch
Englisch