mojoreads
Community
Rae hat einen schweren Verlust erlitten. Seitdem ist sie nur noch ein halber Mensch. Sie ist sie sich kümmernde Rae, die verständnisvolle Rae, die unterstützende Rae, aber das alles sind Masken, die sie aufsetzt, um sich nicht mit ihrer Trauer auseinandersetzen zu müssen und niemanden sehen zu lassen, wie es wirklich in ihr aussieht. Als ein Ereignis alles auf den Kopf stellt wird ihr klar, dass sie eine Auszeit braucht. Sie will auf den Rat ihrer besten Freundin Haven hören und eine Weile im Nationalpark campen. Doch ihre Mutter besteht darauf, dass sie nicht allein geht, also nimmt sie, in Ermangelung von Alternativen Cayden mit. Ausgerechnet Cayden, den sie mit seiner arroganten mir-ist-alles-scheiß-egal-Einstellung so gar nicht leiden kann. Doch bald merkt sie, dass auch er ein Getriebener ist. Kann es sein, dass er, wie sie, die ganze Zeit über Masken trägt und sie den „echten“ Cayden gar nicht kennt?

"Hätte ich gewusst, dass es unser letzter Abschied sein würde, dann hätte ich dich in den Arm genommen und so lange gedrückt, bis du gelacht und gesagt hättest, jetzt sei auch mal gut. Und hättest du es auch gewusst, hätten wir uns nie wieder losgelassen."

Die Geschichte beginnt sehr langsam und angenehm, wird dann aber immer tiefgründiger und auch an einigen Stellen sehr emotional. Ich hatte zwar immer eine Vermutung was Rae so beschäftigen könnte aber als es dann aufgeklärt wurde war ich ziemlich schockiert. Auch die Geschichte von Cayden hat mich sehr berührt. Es war dennoch schön zu lesen wie sich beide zusammen ihrer Vergangenheit stellen und sich so weiterentwickeln können. Beide sind auf den ersten Blick so verschieden und haben doch so viel gemeinsam.

Ich liebe den Schreibstil von Kira Mohn. Er ist sehr leicht und flüssig und ich fühle mich immer in ihren Geschichten wohl.

Das Cover ist sehr schön und hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Die Farben, die ineinander übergehen, der Nebel, der über dem See liegt und der Wald im Hintergrund lassen mich sofort wieder träumen. Aber auch das sich auflösende Ahornblatt regt zum Träumen an. Ich mag das Cover sehr. Ebenso mag ich, dass der Wiedererkennungswert vorhanden ist. Ein sehr gelungenes und harmonisches Cover, dass absolut passend zum Buch ist.

"Free like the Wind" hat mich von der ersten Seite an berührt. Es war für mich wieder ein emotionales Auf und Ab und trotzdem so nah am Wohlfühlbereich. Bilder der atemberaubenden Natur Kanadas, frisch entdeckte Gefühle, erste Momente und Gedanken. All das hat mich während des Lesens in meine eigene kleine Welt entführt, aus der ich nur ungern wieder aufgewacht bin.

Der Anfang der Geschichte hat sich für mich etwas gezogen. Es wurde weit ausgeholt, bevor es dann wirklich um Cayden und Rae geht. Natürlich ist das ein oder andere für die folgenden Szenen wichtig, aber vielleicht hätte es etwas weniger auch getan. Gerade das Ende hätte, für mich, etwas länger und ausführlicher sein können, denn hier waren die Spannung und die Emotionen auf dem Höchststand.
Free like the Wind
Free like the Wind
Kira Mohn
!!!!!
4.26
!
!205 Bewertungen
!!!!!
Jetzt bewerten!
Durchschnitt
Wow
Schreibe einen Kommentar

!
Unternehmen
Services
Datenschutz

log.os GmbH & Co. KG

Dudenstraße 10

10965 Berlin

© 2021 mojoreads

Deutsch
Englisch