mojoreads
Community
Jule und Benni fühlen sich selbst wie eine lexikalische Lücke, sei es in ihren Familien, in ihren Freundeskreisen oder allgemein in ihrem ganzen Leben. Beide fühlen sich einfach fehl am Platz und würden gerne so viel mehr sagen als sie in Wirklichkeit tun. Erst als die beiden sich kennenlernen fühlen sie sich immer wohler in ihrer eigenen Haut und schaffen es Stück für Stück immer mehr ihre Ansichten Kund zu tun.

Ich habe so viele wunderschöne neue Wörter in diesem Buch gelernt. Es ist nicht in normale Kapitel eingeteilt, welche mit Zahlen gekennzeichnet sind. Sondern in Kapitel, bei welchen zu Beginn immer ein Wort, dessen Herkunft und dessen Bedeutung geschrieben ist. Und auch so sind die Wortwahl und die Grammatik ein wahrer Genuss beim Lesen. :-D

Es werden sehr ernste und vor allem wichtige Aspekte thematisiert, sei es Rassismus, Klimawandel oder das Leben als Krankenpfleger*in und auch noch mehr. Dabei kommt aber kein Thema zu kurz, sie werden alle im genau richtigen Maß angesprochen und fügen sich auch sehr realistisch ins Gesamtbild.
Diese Aspekte werden einem durch die beiden unterschiedlichen Perspektiven der Protagonisten nähergebracht. Jule traut sich vor allem nicht gegenüber ihrer Familie ihre Gedanken und Ansichten laut auszusprechen und würde ihnen so gerne das verquere Weltbild, welches sie haben, aus einer anderen Sicht erklären. Benni dahingegen ist frisch mit der Schule fertig und beginnt ein Praktikum, doch auch er traut sich den Mund auf zu machen. Bei sich zu Hause stellt er sich immer hinten an. Er lebt sein Leben ganz anders als in seiner Vorstellung. Doch als die beiden sich näherkommen, schaffen sie es immer mehr sie selbst zu sein. Den Mund zu öffnen, laut zu werden und ihre Ansichten, Meinungen und Wünsche zu verteidigen.
Die Nebencharaktere haben auch alle einen ganz bestimmten Charakterzug und jeder einzelne ist enorm wichtig für die Geschichte. Sie waren alle super durchdacht und ich konnte mir jeden einzelnen sehr gut vorstellen.

Also insgesamt gesagt, war das Buch wunderbar geschrieben und durch all die wichtigen Themen wurde es auch nie langweilig. Natürlich gab es hier und da Drama, die Liebe hat eine Rolle gespielt, das Vertrauen zu anderen und auch Streit mit seinen liebsten. Ich kann es sehr empfehlen! :-)
Mein Leben als lexikalische Lücke
Mein Leben als lexikalische Lücke
Groh Kyra
!!!!!
4.7
!
!13 Bewertungen
!!!!!
Jetzt bewerten!
Durchschnitt
Wow
Schreibe einen Kommentar

!
Unternehmen
Services
Datenschutz

log.os GmbH & Co. KG

Dudenstraße 10

10965 Berlin

© 2021 mojoreads

Deutsch
Englisch