Jean-Baptiste Grenouille wird in einem sehr armen Viertel in Paris geboren – unter kaum vorstellbaren Umständen. Seine Mutter gebärt ihn auf dem Markt unter dem Marktstand an dem sie arbeitet. Nach der Geburt lässt sie ihn liegen und will weiterarbeiten, da sie keinen Wert auf das Kind legt und den Plagegeist eh nicht will. Auf das Kind wird man nur aufmerksam, da es zu schreien beginnt. Grenouilles Mutter wird verhaftet und zum Tode verurteilt, da sie mit den vorhergehend Kindern gleich verfahren hat. Der Polizeibeamte bringt das Kind zur Kirche und der dortige Geistliche nimmt es in Gewahrsam und reicht es weiter an eine Amme. Diese gibt den Kleinen aber schnell wieder zurück, er sei ihr unheimlich, da er nicht rieche. Der Geistliche gibt das Kind an eine andere Amme und bezahlt diese direkt für ein ganzes Jahr um das Problemkind los zu sein. Jedes Jahr zahlt die Kirche den Jahresbetrag für das Kind und die knauserige Amme behält ihn. Grenouille ist ein Außenseiter aber er ist sich selbst genug. Er hat einen überausgeprägten Geruchssinn und lebt lieber in der Welt der Düfte als in der der Menschen. Als die Kirche nicht mehr für das Kind zahlt, verkauft die Amme es kurzerhand an einen Gerber, der immer auf der Suche nach Arbeitskräften für die Drecksarbeit ist. Über diese Arbeit knüpft Grenouille Kontakt zu den hießigen Parfumeuren und darf schließlich bei einem in die Lehre gehen. Dort lernt er die Techniken, die er für sein späteres Schauerspiel benötigt….

Meine Meinung zum Buch gibt es hier: https://lesartblog.wordpress.com/2018/03/02/das-parfum/
Das Parfum
Das Parfum
Patrick Süskind
!!!!!
4.2
!
!5 Bewertungen
!!!!!
Jetzt bewerten!
Durchschnitt
Wow
Schreibe einen Kommentar

mojoreads

log.os GmbH & Co. KG

Dudenstraße 10

10965 Berlin


log.os India Private Limited

301, CScape Building, Pandurangapuram, HPCL Colony

Visakhapatnam, Andhra Pradesh - 530003, India.

+91-6302521306 | content-india@mojoreads.com


© 2019 mojoreads

Sprache auswählen :   
Select Language
Englisch